Spieler der Woche

16.01.2017  Jede Woche präsentiert die ESG 99/06 den „Spieler der Woche“. Hier werden regelmäßig Spieler aus dem Verein vorgestellt, die durch ihr besonderes Engagement auffallen.

Niko Bosnjak

Mannschaft   U15
Alter   14
Schussbein   Links

 

Das sagt der Trainer

„Niko ist ein überdurschnittlich begabter Spieler! Er verfügt über eine ausgezeichnete Technik und versteht es das Spiel zu lesen bzw. vorausschauend zu agieren.
Bei der Hallenstadtmeisterschaft hatten wir viel Freude an seinem Spiel. Ein idealer Futsal-Spieler.
Darüber hinaus zeichnet ihn sein soziales Verhalten gegenüber seinen Mitspielern aus.“
– Thomas Olmes

7 Fragen – 7 Antworten

1. Seit wann bist Du schon Spieler bei der ESG 99/06 und wie bist Du zu uns gekommen?

Ich spiele seit Mitte 2016 bei der ESG  und habe den Verein über meinen Vater kennengelernt.

2. Welcher Verein ist dein Lieblingsverein?

Borussia Dortmund!

3. Welcher Fußballer ist Dein Vorbild und warum?

Mario Götze, da er sehr stark im Dribbling ist und eine vorbildliche Spielweise hat.

4. Was ist Dein Ziel und das Ziel Deiner Mannschaft für diese Saison?

Mein Ziel und das meiner Mannschaft ist es den Klassenerhalt zu schaffen (Niederrheinliga) und weiterhin als Team zusammen zu wachsen.

5. Welche ist Deine große Stärke und worin möchtest Du Dich gerne verbessern?

Meine Stärken sind meine Übersicht, sowie mein Spielverständnis und  mein gutes Dribbling. Meine Schusstechnik  und meine Defensivarbeit möchte ich noch verbessern.

6. Was war bisher Dein schönstes Erlebnis im Fußball (bei der ESG 99/06)?

Mein schönstes Erlebnis bei der ESG war das Turnier in Bocholt, in welchen wir gegen eine Jugendmannschaft des AC Mailand gespielt haben. Dies war ein sehr schönes Erlebnis für mich!

7. Was machst Du in Deiner Freizeit, wenn Du nicht Fußball spielst?

In meiner Freizeit treffe ich mich draußen mit Freunden oder spiele Fifa.

Wir danken Niko für das kurze Interview und wünschen Ihm weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

TEILEN: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone